Die ganze Welt der Kommunikation

Von der bedarfsgerechten Konzeption über die Beantragung bis zur Umsetzung. Alles, was du brauchst, um Menschen zu erreichen und im Gedächtnis zu bleiben.

Webseiten

Eine gepflegte und informative Webseite ist heutzutage auch für Selbsthilfegruppen und -organisationen unerlässlich, um von Hilfesuchenden gefunden zu werden. Ich gestalte eure Webseite ansprechend und DSGVO-konform in WordPress. 

Ein Interessent erfährt alles wichtige über euer Angebot und kann ganz leicht Kontakt aufnehmen. Eine individuelle Schulung und Handbuch zu eurer neuen Webseite macht die Bedienung auch für Laien kinderleicht.

 

Logos & Design

Ein individuelles Logo und einheitliches Design steigern die Wiedererkennbarkeit und die Identifikation. Eine Gruppe oder Verein kann so zu einer Marke werden, mit der Betrachter positive Eigenschaften verknüpfen und die auf den ersten Blick wiedererkennbar ist.

 

Printmaterial

Gedruckte Werbemittel haben viele Vorteile. Von der Visitenkarte, über Flyer & Poster, bis hin zu Verbandszeitschriften und Broschüren, bieten Drucksachen viele Gestaltungsvarianten. Zudem sind Druckkosten heute so günstig wie nie. Als wichtiges Kommunikationsmittel können Infoflyer z.B. in Arztpraxen, Selbsthilfekontaktstellen, bei Veranstaltungen usw. ausgelegt werden und auf diese Weise auch Menschen erreichen, die (noch) nicht aktiv nach einer Gruppe suchen.

Email-Newsletter

Ein digitaler Newsletter ist eine ideale und günstige Lösung, um Mitglieder und Interessenten über aktuelle Geschehnisse und Aktionen zu informieren. Menschen, die z.B. aus gesundheitlichen Gründen keine Gruppenstunden mehr besuchen können, fühlen sich dank Newsletter trotzdem informiert und wieder stärker involviert.

„Ach, so viele Inhalte haben wir doch gar nicht..“. Wirklich? Ich beweise dir gerne das Gegenteil! Auch wie ihr Erstellung, Design und Pflege umsetzen könnt, zeige ich euch ausführlich.

 

Social Media

Eine Facebookseite oder ein Profil auf Instagram gehört auch für viele Selbsthilfevereine zum Kommunikationsportfolio. Kein Wunder, so kann man über soziale Medien dort sein, wo auch die Menschen einen großen Teil ihrer Zeit verbringen und auf lockere Art mit ihnen kommunizieren oder einfach schnell über Neuigkeiten, Veranstaltungen u.v.m. informieren.

Ich berate euch, welches Potential die sozialen Medien für eure Selbsthilfegruppe haben und wie ihr sie DSGVO-konform nutzen könnt. 

Beispiel: Kreuzbund Münster auf Facebook

Werbemittel & Giveaways

Kugelschreiber, Taschen, Postkarten, Tassen, Kalender, Gummibärchen, Kühlschrankmagnete etc. sorgen dafür, dass ihr bei eurer Zielgruppe im Gedächtnis bleibt. Ich mache euch gerne Vorschläge, welche Werbemittel für euch sinnvoll sind und kümmere mich um Angebote, Druckdaten & Bestellung. 

 

 

 

Infostände, Rollups, Outdoorbedarf

So mancher Selbsthilfe-Infostand besteht aus einem klapprigen Campingtisch und ein paar Plakaten. Dabei sind eine Messetheke, Roll-ups, Beachflag oder Banner durchaus erschwinglich (ebenfalls von Selbsthilfeförderung gedeckt) und sorgen für einen guten ersten Eindruck und Sichtbarkeit – auch von weitem. Ich sorge für ansprechendes Design und kümmere mich um die Auftragsabwicklung.

Highlights & Specials

Es gibt nichts, was nicht geht. Sei es ein Imagefilm, eine Schaufensterfolierung für die Geschäftsstelle, ein eigener Danke-Award für Spender und Unterstützer oder was euch so vorschwebt, ich prüfe die Machbarkeit und kümmere mich um die Umsetzung. 

Vorträge & Workshops

Wissen ist zum Weitergeben da. Ich gebe euch professionelle Einblicke in die Themen Öffentlichkeitsarbeit / Marketing, Webseitenpflege, Social Media und Suchmaschinenoptimierung. Alles anschaulich erklärt, auch für Laien verständlich und mit Tipps für die direkte Anwendbarkeit. 

Workshops biete ich zu den Themen Achtsamkeit, Texte schreiben und einige mehr.

Aus der Selbsthilfe für die Selbsthilfe

Kostenlos dank Selbsthilfeförderung!

Kostenloses Beratungsgespräch

Wie ist eure Situation? Was benötigt deine Gruppe? Und wie kann ich euch optimal unterstützen? Lass uns doch mal drüber sprechen. Unverbindlich und risikofrei.

Angebote und Antragstellung

Ich schreibe euch Projektbeschreibungen und Kostenvoranschläge, den Finanzierungsplan und bereite den Förderantrag mit euch vor. Nun geht alles zur Krankenkasse.

Kostenzusage und Umsetzung

Erst NACH Erhalt Kostenzusage kommt der Projektauftrag mit mir zustande. Nun beginne ich mit der Umsetzung des Projekts.